Cool down Leute – wir besuchen jetzt erstmal die alte Dame

Der erste Bundesliga-Spieltag ist gerade erst vorbei, da mehren sich wieder einige kritische Stimmen bezüglich Werder Bremen. Ganz zu schweigen von den vielen Dummschwätzern der Medienlandschaft, die Werder immer im Zuge ihrer aktuellen Form mal oben und jetzt schon wieder unten sehen. Habt ihr eigentlich auch eine ernstzunehmende Meinung, die ihr nicht nach jedem Spieltag revidiert? Ich glaube nicht. Volksverblödende Möchtegern-Experten à la… naja, Namen möchte ich ungern nennen. Die betroffenen Personen hätten ja dann gar keine Gelegenheit zur Selbstverteidigung. Das wäre wie ein Dolchstoß in den Rücken. Macht man nicht, abgesehen davon, dass der Dolch eventuell ganz beiseite gelassen werden sollte. Aber das ist ja auch nur so eine Redensart – verrückt. Hm, vielleicht habt ihr nun trotzdem selbst etwas Kopfkino und einige Namen im Kopf. Nicht, dass ich es so gewollt hätte. Nein, wirklich nicht. Ich bin doch kein Schelm. Vielleicht.

Aber was ist denn schon wieder passiert? Die Vorbereitung war erste Sahne: Keine Niederlage, zehn von elf möglichen Siegen und wenige Gegentore. Aber auch einige Stimmungskiller, wie beispielsweise der späte und zu dem Zeitpunkt unverhoffte Abgang von Dos Santos. Dos Santos? Do Santi? Si Danto? Ach shit, wie hieß der denn noch? Ich meine diesen Brasilianer. Oder war der aus Venezuela? Egal, ich meine auf jeden Fall den, der gut zu den bereits erwähnten Dummschwätzern gepasst hätte. Um das weiter einzuengen, falls es noch nicht klar genug wurde, wer da gemeint ist: Er ist jetzt ein Knappe. Nein, nein, kein Ritter. Die gibt es doch gar nicht mehr. Ich meine diesen Fußballclub, aus dem Pott den. Die nennen sich „Knappen“. Hart. Kommt das eigentlich von „knapp“? Laut Duden wäre die erste Definition des Wortes sowas wie „in nur sehr geringer, kaum ausreichender Menge vorhanden“. Hm, sprechen wir da von Glaubwürdigkeit, Loyalität, Dankbarkeit oder Ehrlichkeit? Sind diese Eigenschaften bei den Knappen nur knapp vorhanden? Dann passt er dort ja bestens hin. Da muss ich ihm ja fast schon gratulieren, den richtigen Arbeitgeber gefunden zu haben. Den findet nicht jeder so einfach. Ich will aber auch nicht zu naiv an diesen Idealen festhalten. Sonst würde ich ja viel zu oft enttäuscht werden. Ich glaube lieber an das schlechte in jedem Profi. So kann er mich nur positiv überraschen, und das gelingt ja auch einigen.

Sei es drum. Steht Werder jetzt mit dem Rücken zu Wand? Mitnichten. Klar, der Pokalsieg war kein Offenbarungseid und der Auftakt verlief mit dem 0:3 gegen Schalke unglücklich. Doch Werder steht in der zweiten Pokalrunde und vor einem Gegner, dem man mindestens auf Augenhöhe begegnet. Personelle Probleme sind da und vielleicht würde der ein oder andere neue Spieler, gerade im Kreativbereich, guttun, aber die Kassen sind nunmal leer und das vorhandene Material besser als Abstiegskampf.

Werder geht einen steinigen Weg. Wer das noch nicht wusste, dem ist nicht zu helfen. Aber es ist eine Entwicklung spürbar. Und viel wichtiger noch: man kann sie sehen! Ich erwarte keine Top-Saison, wäre aber auch nicht verwundert, wenn Bremen positiv überrascht. Es ist aber auch denkbar, dass viele Teams vor Bremen landen. So what? Wir sind nicht jetzt schon wieder in der Position uns über den Wolken zu sehen. Nichtmal über der Hälfte der Liga. Den Anspruch von Werder haben viele andere auch. Wie heißt es doch so schön: „Grau ist alle Theorie – entscheidend is auf´m Platz.“ Hat Adi Preißler ja früher schon so gesagt, und der muss es doch wissen

In diesem Sinne: Cool down Leute, wir besuchen jetzt erstmal die alte Dame und sind da mal so gar nicht nett. Wir Banausen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Cool down Leute – wir besuchen jetzt erstmal die alte Dame“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s